Tradition / Chronik

Geht es um Qualität, kommen wir ins Gespräch.

1946
1946
1975
1975
1984
1984
heute
heute
1946 Gründung der Firma durch Eduard Lutz sen. in Augsburg

1975 Nach mehreren Umzügen siedelt sich das Unternehmen am heutigen Standort an.
 
1977 Übernahme der Firmenleitung durch Eduard Lutz

1984 Eröffnung des erweiterten Neubaus auf dem etwa 16.000 qm großen Betriebsgelände mit ca. 3.500 qm Lager-, Verkaufs- und Büroflächen in Gersthofen.

1990 Gründung der Verkaufsniederlassung in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) durch Herrn Dietmar Unverricht.
 
1992 Einweihung des Zweigbetriebes Neubrandenburg, im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns. Auf einem eigenen, ca. 6.000 qm großen Betriebsgelände mit jetzt 26 Mitarbeitern arbeitet auch die Niederlassung getreu unserem Firmenmotto.
 
1996 Umwandlung der damaligen Eduard Lutz OHG in die Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge GmbH und Bestimmung von Herrn Dietmar Unverricht, Herrn Peter Seifert zu Geschäftsführern zusammen mit Herrn Eduard Lutz.
 
1997 Eröffnung des Neubaus in Neubrandenburg

1998 Einstieg in die Welt der elektronischen Medien mit einem Internetauftritt und eigenem OnlineShop, um unseren Kunden zusätzliche Möglichkeiten zur Optimierung der Beschaffungsprozesse zu bieten.
 
2003 Übernahme der Bestandteile Beschlag und Werkzeuge aus der insolventen Joh. Georg Attinger´s Nachf. GmbH & Co. KG durch Herrn Eduard Lutz und Peter Seifert und die damit verbundene Neugründung der Attinger Beschläge-Werkzeuge GmbH

2006 Umzug der Attinger Beschläge-Werkzeuge GmbH vom damaligen Standort Neusäß nach Gersthofen in neuerworbene Hallen auf dem angrenzenden Grundstück der Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge GmbH

2007 übernimmt Benno Unverricht die Geschäftsführerposition von seinem Vater Dietmar, somit ist der Familienbetrieb nun auch in Neubrandenburg in der 2. Generation.

2008 Beginn des Neubaus der Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge GmbH und der damit verbundenen Neuschaffung von 400 qm Ladenfläche für Berufsbekleidung und Arbeitsschutz 400 qm Ausstellungsfläche für die Betriebsausstattung und ca. 1000 qm neue Lager und Bürofläche, sowie das in der Fertigstellung befindliche Schulungszentrum mit Praxis und Theorieräumen auf einer Fläche von anteilig 250 qm.

2010 Eröffnung des Neubaus in Gersthofen

2011 Zum 1. Juli Übernahme der Theodor Kircher GmbH & Co. KG Weilheim, die nun unter Kircher Beschläge-Werkzeuge GmbH weiter geführt wird. Zudem wurde hierfür Herr Georg Knöpfle als Niederlassungsleiter benannt.
 
2012 Zum 1. Juli Verschmelzung mit der Attinger Beschläge – Werkzeuge GmbH, die nun vollständig in der Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge GmbH aufgegangen ist. Das Ladengeschäft für Bau– und Möbelbeschläge, wie auch für Schließtechnik, befindet sich weiterhin in den Räumlichkeiten Finkenweg 12+14, in Gersthofen.
 
Für die Zukunft des Familienunternehmens wurde Herr Markus Lutz als weiterer Gesellschafter/Geschäftsführer im Handelsregister eingetragen.
 
2013 Zum 1. Januar Übernahme der Herbert Munzinger GmbH in Neuburg. Diese wird als rechtlich selbstständige Verkaufsniederlassung Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge Neuburg GmbH geführt.
 
 Zum 1. Februar wurde Herr Georg Knöpfle, Herr Ludwig Kollmann, Herr Christian Schuster und Herr Christian Zärle in die Gesamt-Geschäftsleitung berufen, da mit den wachsenden Aufgaben innerhalb der Unternehmensgruppe die Geschäftsfelder neu strukturiert werden mussten, um die Wendigkeit und Flexibilität des Familienunternehmens für die Zukunft zu gewährleisten.
 
2014 Zum 1. Juni wurde das Ladengeschäft für Bau- und Möbelbeschläge, sowie Schließtechnik, vom Standort Finkenweg in das Ladengeschäft der Dieselstraße integriert. Somit ist für unsere Kunden nun das gesamte Warensortiment an einem Ort erhältlich.
 
Gleichzeitig wurde die komplette Logistik in den Finkenweg verlagert. Mit diesem Schritt wurden die Ablaufprozesse gestrafft, um den Service für unsere Kunden entscheidend zu verbessern. Ebenfalls im Juni, wurde im Haupthaus Gersthofen, sowie in der Niederlassung Neubrandenburg ein einheitliches ERP-System eingeführt.
 
Zum 1. Oktober wurden auch die Standorte Neuburg und Weilheim in das neue ERP-System eingebunden. Somit arbeiten nun alle vier Häuser der LUTZGRUPPE gemeinsam und synchron mit einem Warenwirtschaftssystem, was die Gesamtabläufe um ein Vielfaches verbessert.
 
2015 Zum 01. November wurde unsere neue Bühne im Verkaufsraum eingeweiht.
 
Auf der neu installierten Bühne finden Sie alles zum Thema Bau- und Möbelbeschlag sowie Schließtechnik. Hierdurch konnte auch das Büro der in diesem Bereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erweitert werden.
 
In diesem Zuge wurde auch unser Ladengeschäft komplett neu gestaltet und eine neue Ladentheke für unsere Kunden aufgebaut. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
2016 Zum 01. Januar wurden die beiden, bis dahin rechtlich selbstständigen Niederlassungen in Neuburg und Weilheim in die Hauptgesellschaft integriert.
 
Die Standorte bestehen weiterhin mit Personal, Ladengeschäft und Lager unverändert fort. Es entstehen keinerlei Verschlechterungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten, sie werden gleichberechtigt in die „LUTZ-Familie“ integriert.
 
Wir möchten uns mit dieser Maßnahme, der verringerten Verwaltung und besserer Transparenz weiterhin zukunftsfähig am Markt positionieren und freuen uns auf eine stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.